Auch 2016: Pizzaschlacht am Samstagabend

pizzaschlacht samstagabend barcampkoelnAuch in diesem Jahr wollen wir Euch am Ende des ersten BarCamp-Tages die Möglichkeit geben, Euch weiter auszutauschen, zu netzwerken oder einfach gemeinsam einen Sommerabend bei QSC zu genießen – bei kühlen Getränken und natürlich leckerem Essen (Pizza und Salat). Damit wir besser planen können, wieviel wir für die Abendveranstaltung am 3. September einkaufen und bestellen sollten, möchten wir von Euch gerne vorab wissen: Bleibt Ihr am Abend dabei? Schließlich wollen wir genug einkaufen, damit alle satt werden. Wir wollen aber auch vermeiden, am Ende Unmengen an Essen wegwerfen zu müssen. Weiterlesen →

Viele gute Partner und die zweite Ticketwelle

Barcamp Köln barcampkoeln Banner 2016Die ersten 120 Tickets sind bereits seit einem Monat vergriffen. Und während wir in der Zwischenzeit erfolgreich auf Sponsorensuche waren, nehmen auch die Anfragen nach weiteren Tickets zu. Es ist also höchste Zeit, die zweite Ticketwelle zu starten – mehr Infos unten im Artikel. Vorher freuen wir uns aber, nachfolgend die Sponsoren und Partner vorzustellen, die bereits zugesagt haben, uns 2016 zu unterstützen – vielen Dank an alle!

QSC AG (Premium-Sponsor BarCamp Köln 2015) #barcampkoeln
Kammann Rossi (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2016) #barcampkoelnTalkwalker (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2016) #barcampkoeln
TARGOBANK (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2016) #barcampkoelnVICO (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2016) #barcampkoeln
TechSmith (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2016) #barcampkoelnBVCM (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2015) #barcampkoeln
sonntagmorgen (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2016) #barcampkoelnPrivatbrauerei Gaffel Becker (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2016) #barcampkoeln
Kölner Stadt-Anzeiger (Medienpartner BarCamp Köln 2016) #barcampkoeln

Und zum Schluß der versprochene Hinweis zur zweiten Ticketwelle: Weiterlesen →

Endspurt zum BarCamp Köln – mit sijox, Check-in und den letzten Details

Barcamp Köln barcampkoeln Start 2. Ticketwelle

In drei Tagen ist es endlich wieder soweit: Zeit fürs BarCamp Köln. Aus Tradition ist die QSC AG unser Location- und WLAN-Sponsor. Und bevor wir zu den letzten wichtigen Details zum BarCamp Köln kommen, freuen wir uns, Euch heute auch unseren Premium-Sponsor sijox vorstellen zu können.

sijox

Sijox (Premium-Sponsor BarCamp Köln 2015) #barcampkoelnsijox ist die junge Vertriebsmarke der SIGNAL IDUNA, die sich um die Lebensituationen von jungen Menschen kümmert und sie mit speziellen Paketen umfassend absichert. Denn das Motto von sijox ist „Sicherheit im Paket“. sijox findet Ihr auf Facebook und Twitter.

Als Premium-Sponsor ist sijox eine wichtige Unterstützung fürs BarCamp Köln. Zusammen mit der QSC AG und unseren Basis-Sponsoren ermöglichen sie das BarCamp Köln. Danke dafür – an alle unsere Sponsoren. 🙂

Check-in & Ablauf

Auch Ihr könnt das BarCamp Köln übrigens weiter unterstützen – z. B. indem Ihr uns mit einer Stunde Eurer Zeit am Check-in aushelft. Tragt Euch dazu einfach mit Eurem Namen und am besten Eurem Twitter-Namen in das Google-Doc zum Check-in ein:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

Kommen wir zu den letzten Details zum Ablauf: Am Samstag und Sonntag öffnen wir jeweils ab 9 Uhr die Tore bei QSC. Um 10 Uhr starten wir mit der Vorstellungsrunde (nur Samstag) sowie der Sessionsplanung. (Wenn Ihr wissen wollt, welche Sessions Euch voraussichtlich erwarten, oder selbst noch einen Vorschlag habt, schaut doch einmal bei den Sessionvorschlägen vorbei. 😉 )

Die Sessions finden – wie immer – im Stundentakt statt. Neben dem Frühstück gibt es Kaffee von Sonntagmorgen und andere Getränke rund um die Uhr sowie Mittagessen (beide Tage) und einen entspannten Ausklang am Samstag.

Alle Infos zum Ablauf findet Ihr auch unter Zeitplan.

Wie Ihr die QSC AG erreicht, haben wir für Euch unter Location zusammengefasst.

Redet über das BarCamp

Wie immer gilt auch beim BarCamp Köln eine der BarCamp-Grundregeln: Redet über das BarCamp – auf Twitter & Co. mit dem Hashtag #BarCampKoeln.

Und natürlich gibt es uns auch im Social Web: auf Twitter als @barcampkoeln und auf Facebook. 🙂

Alles weitere dann am Samstag vor Ort. Wir freuen uns auf Euch und zwei spannende Tage BarCamp Köln. 🙂

P.S. Falls Ihr noch ein Ticket für das BarCamp Köln sucht, lohnt sich weiterhin ein Blick auf die Ticketbörse.

Sessions, Sessions, Sessions – zeigt her Eure Vorschläge!

Eine Veranstaltung wie das BarCamp Köln zeichnet sich dadurch aus, dass es kein im Vorfeld festgelegtes Programm gibt. Welche Themen auf dem BarCamp Köln behandelt und diskutiert werden, entscheidet Ihr jeweils während der Sessionplanung am Morgen des BarCamps. Die einzelnen Sessions dauern dann jeweils 45 Minuten, gefolgt von 15 Minuten Pause – letztendlich gibt es die Sessions also im Stundentakt.

Vorab möchten wir Euch die Möglichkeit geben, Eure Sessionvorschläge zu kommunizieren bzw. Eure Ideen und Fragen zu sammeln – als Inspiration für die anderen Teilnehmer, als Motivation, eigene Sessions vorzuschlagen und, um Neu-BarCampern Einblick in die Vielfalt der möglichen Themen und Sessionarten zu geben.

Am gesamten Wochenende wird es bis zu 12 Slots geben und insgesamt stehen uns bis zu 8 Räume zur Verfügung. Also ausreichend Raum und Zeit für Eure Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden. Den Zeitplan findet Ihr bereits hier.

Wem das noch nicht ausreicht: Im letzten Jahr fanden am Samstagabend noch kleine Spontan-Sessions statt. Wenn Ihr also schon wisst, dass Ihr den Samstag in gemütlicher Runde ausklingen lassen möchtet – mit oder ohne Session – meldet Euch doch bitte hier an, damit Ihr nicht hungern müsst, keiner durstig bleibt, wir aber nicht Unmengen entsorgen müssen.

Wir freuen uns über Vorschläge!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

Samstagabend-Get-together auf dem BarCamp Köln

Samstagabend-Get-together beim BarCamp Köln

Für ein gelungenes BarCamp braucht es viele Dinge. Gutes Essen gehört auch dazu, weil es Geselligkeit schafft. Und ein ganzer Tag mit spannenden Gesprächen macht einfach hungrig.

Auch in diesem Jahr wollen wir Euch am Ende des ersten BarCamp-Tages die Möglichkeit geben, Euch weiter auszutauschen, zu netzwerken oder einfach gemeinsam einen Sommerabend bei QSC zu genießen – bei kühlen Getränken und natürlich leckerem Essen. Damit wir besser planen können, wieviel wir für die Abendveranstaltung am 29. August einkaufen und bestellen sollten, möchten wir von Euch gerne vorab wissen: Bleibt Ihr am Abend dabei? Schließlich wollen wir genug einkaufen, damit alle satt werden. Wir wollen aber auch vermeiden, am Ende Unmengen an Essen wegwerfen zu müssen.

Ihr könnt uns helfen, indem Ihr Euch direkt über das nachfolgende Formular oder über die Eventbrite-Seite für die Abendveranstaltung anmeldet.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von eventbrite.de zu laden.

Inhalt laden

Als Teilnehmer des BarCamps ist die Abendveranstaltung für Euch natürlich kostenlos – inkl. Essen und Getränken (alkoholisch und nicht-alkoholisch), solange der Vorrat reicht. 😉

Ihr seid Euch noch unsicher? Kein Problem, Ihr habt noch bis zum 11. August 23:59 Uhr Zeit, Euch zu entscheiden. Uns geht es vor allem auch darum, eine Hausnummer zu haben: Sollten wir für 150 planen? Oder doch eher nur für 30? Wenn Ihr Euch also jetzt schon festlegen könnt, dann freut es uns, wenn Ihr uns ein Signal gebt. Schon jetzt einmal danke dafür. 🙂

Übrigens haben wir auch im letzten Jahr schon versucht, Müll zu vermeiden. Damals ist der Becherparkplatz entstanden, der super funktioniert hat – und inzwischen auch auf anderen BarCamps gesichtet wurde:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wenn Ihr noch kein Ticket fürs BarCamp Köln habt, sind unter Tickets übrigens noch ein paar Tickets übrig. 😉

Kaffee, Content und Community: Unsere Basissponsoren (1/2)

BarCamp Köln: Kaffee, Content und Community – unsere Basissponsoren (1/2)

Das BarCamp Köln rückt näher. Ihr habt noch kein Ticket? Dann habt Ihr heute ab 12 Uhr noch einmal die Gelegenheit, Euch ein Ticket zu holen – wie gehabt auf der Tickets-Seite oder über das Xing-Event (dort ein kostenpflichtiges Ticket beziehen, nur der Klick auf „Zusagen“ reicht nicht). Die Tickets kosten 19 Euro für beide Tage, 12 Euro für einen Tag (jeweils zzgl. der XING Events Gebühr).

Damit wir Euch die Tickets zu diesem Preis anbieten können, brauchen wir Unterstützung. Deshalb freuen wir uns, dass auch in diesem Jahr Sponsoren das BarCamp Köln unterstützen und so ein offenes Treffen der Community, produktiven Austausch kreativer Ideen oder einfach gemütliches Zusammensitzen bei einer guten Tasse Kaffee ermöglichen. Diese drei Dinge liegen auch den Basissponsoren, die wir Euch heute vorstellen möchten, ganz besonders am Herzen:

achtung! THE LAB
achtung! (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2015) #barcampkoelnDAS LAB ist der neue kreative und contentproduzierende Betriebskern von achtung!. Damit hat achtung! Kreativität und Innovationsgeist aus Käfigen wie „Kreation“, „Digitalteam“, „Redaktion“ und „Bewegtbild“ befreit. Im achtung! LAB arbeiten jetzt alle Gewerke Hand in Hand den Branchenberatungsteams zu, die ein Stockwerk darüber tätig sind. Sie sind nicht mehr in Silos gefangen. Was Kunden davon haben? Bessere Ideen. Aktivierenderen Content. Und am Ende mehr Wirkung. Kollaboration lässt eben Stärkeres entstehen.

achtung! findet Ihr auch auf Facebook und Twitter.

BVCM
BVCM (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2015) #barcampkoelnDer Bundesverband Community Management e.V. (BVCM) ist der Berufsverband der Social Media Professionals in Deutschland. Der Verband vertritt die Interessen von Community- und Social Media Managern, Social Media Beratern und Referenten sowie von sonstigen Berufsständen rund um die digitale Kommunikation. Der BVCM hat es sich zum Ziel gesetzt, die verschiedenen Berufsbilder zu schärfen, zu professionalisieren und eine entsprechende Wahrnehmung in der Wirtschaft für den Berufszweig zu schaffen.

Tipp: Aktuell läuft noch die BVCM-Studie „Zum Status von Social Media und Community Management in D-A-CH“ – die Teilnahme ist online möglich, weitere Informationen zur Studie gibt es drüben im BVCM-Blog.

Den BVCM findet Ihr auf Facebook und Twitter.

Sonntagmorgen Kaffee
sonntagmorgen (Basis-Sponsor BarCamp Köln 2015) #barcampkoelnSonntagmorgen sind Kaffee-Geeks. Seit 2007 sucht und findet die Kaffeerösterei die besten Kaffees, die sie möglichst direkt von der Farm beziehen, damit mehr beim Produzenten ankommt. Um die Röstung besser auf jeden einzelnen Kaffee abstimmen zu können, wird schon mal der eigene Röster gehackt. Sonntagmorgen röstet immer frisch und versendet kostenlos direkt aus der Rösterei. Barcamps sponsert Sonntagmorgen seit dem ersten Tag, weil Kaffee, freier Austausch und das Internet einfach zusammengehören.

Auch Sonntagmorgen findet Ihr auf Facebook und Twitter.

Das BarCamp Köln hat Sonntagmorgen bereits im vergangenen Jahr unterstützt. Wir freuen uns, dass die Kaffeerösterei auch in diesem Jahr wieder die Versorgung mit dem gewohnt leckeren Kaffee übernimmt und zusätzlich verschiedene Kaffeespezialitäten im Gepäck hat, die Ihr für ein kleines Entgelt ebenfalls genießen könnt.

Wir freuen uns, dass diese drei als Basissponsoren beim BarCamp Köln 2015 mit an Bord sind und das Treffen der Kölner Community unterstützen. Unsere weiteren Sponsoren werden wir Euch in den nächsten Wochen vorstellen.

Und nun: Viel Erfolg bei der letzten Ticketwelle. 🙂

Locationsponsor QSC im Interview … und die letzten Tickets

Barcamp Köln: Interview mit Locationsponsor QSC AG

Seit seinem Anfang findet das BarCamp Köln bei der QSC AG statt – inzwischen zum fünften Mal. Als Locationsponsor ist die QSC AG damit auch in diesem Jahr einer der wichtigsten Partner, die das BarCamp Köln möglich machen. Mit Dennis Knake (Pressesprecher der QSC AG für die Bereiche ITK-Fachpresse, Produkte und Lösungen) haben wir über die Geschichte und Gründe dieser Zusammenarbeit gesprochen.

Es lohnt sich übrigens, das Interview bis zum Ende zu lesen. Denn dort verraten wir Euch, wann Ihr noch einmal Tickets bekommt. 😉

Brigitte Glatzel: Das BarCamp Köln und die QSC AG haben eine gemeinsame Geschichte. 2006 fand das erste BarCamp Köln bereits bei QSC statt. Wie kam es dazu?

Dennis Knake: Die Idee für das erste BarCamp bei QSC kam durch meinen Kollegen aus dem Online-Marketing, Sascha Aßbach. Er wiederum hatte sich mit Franz Patzig, der für uns als Consultant tätig war, zusammen getan. Franz hatte zuvor in Shanghai ein BarCamp organisiert und war maßgeblich daran beteiligt, das BarCamp-Format auch in Deutschland bekannt zu machen.

QSC unterstützt das BarCamp Köln auch in diesem Jahr wieder als Locationsponsor. Warum?

Wir wollen damit „unsere“ BarCamp-Tradition in Köln weiter leben lassen. Das BarCamp Köln war immer eine Veranstaltung, bei der neben dem Wissensaustausch und Netzwerken vor allem auch die gute Laune im Vordergrund stand. Die Teilnehmer haben uns zudem immer wieder bestätigt, dass wir perfekte Voraussetzungen für diesen Event bieten. Eine gute Erreichbarkeit, passende Räumlichkeiten und natürlich eine stabile WLAN-Versorgung. Das ist doch schon fast Grund genug, oder?

Das sehen wir auch so. Unter anderem ermöglicht Ihr uns durch Euer Locationsponsoring das Wochenendticket für 19 Euro abzugeben. Was erhofft Ihr Euch als Sponsor von den Teilnehmern? Wie können sie Euch etwas zurück geben?

QSC ist als ITK-Dienstleister für Geschäftskunden sehr an der Beobachtung und Entwicklung von Innovationen und Trends interessiert. BarCamps bieten eine ideale Plattform zum Wissensaustausch – nicht nur auf der technischen Ebene, sondern auch zum Dialog über Erfahrungen und Wünsche der Nutzer.

Wir freuen uns, wenn die Teilnehmer während der zwei Tage aktiv teilnehmen, und natürlich auch in den sozialen Netzwerken. Sprecht über das BarCamp, bloggt und twittert was das Zeug hält und behaltet uns in guter Erinnerung.*

Und warum sollten Unternehmen ihre Mitarbeiter zum BarCamp Köln schicken?

Weil man hier immer noch was lernen kann. Zum einen ist es die Gelegenheit, den Horizont für andere Themen zu erweitern, zum anderen aber auch mal über den Tellerrand zu blicken. Wenn man sich stets mit seinen eigenen Themen beschäftigt, neigt man irgendwann zum „Tunnelblick“. So ein BarCamp eignet sich ganz hervorragend dazu, sich Meinungen von außerhalb zu den Themen einzuholen, die einen selbst täglich beschäftigen.

Was bewegt die ITK-Branche denn gerade und welche Themen wären für QSC und deren Mitarbeiter beim BarCamp Köln interessant?

Die Hauptthemen unserer Branche sind derzeit zweifellos, wie sich IT- und Telekommunikation in Zukunft einfacher und vor allem sicherer gestalten lässt. Wie man wiederkehrende Abläufe im Bereich Industrie und Dienstleistung mit Hilfe von Cloudlösungen automatisiert und gleichzeitig höchste Datensicherheit gewährleisten kann. Dazu gibt es Schlagwörter wie „Industrie 4.0“ oder das „Internet der Dinge“. Aber auch, wie wir persönlich in Zukunft sicher miteinander kommunizieren können, ohne erst IT-Profis werden zu müssen, ist ein heißes Thema. Da werden die BarCamp-Besucher bestimmt auch alle eine eigene Meinung zu haben. Hier kann es nicht schaden, sich intensiv auszutauschen.

Dennis Knake und Brigitte Glatzel beim Barcamp Köln 2014 (Foto: Markus Sommer)

Dennis Knake und Brigitte Glatzel
beim Barcamp Köln 2014
(Foto: Markus Sommer)

Warum gehst du persönlich auf BarCamps?

Ganz so häufig, wie ich gerne auf BarCamps gehen würde, bin ich leider nicht. Neben dem Kölner BarCamp, bei dem ich natürlich quasi in „offizieller Mission“ vor Ort bin, versuche ich aber auch in diesem Jahr wieder zum Düsseldorfer BarCamp bei der Rheinischen Post zu gehen, als Privatperson. Das liegt für mich als Bewohner der „verbotenen Stadt“ vor der Haustür. Es ist wie so ein kleines Familientreffen mit denen, die man schon lange z.B. via Twitter kennt. Und jedes Jahr kommen neue Bekanntschaften hinzu. Das ist doch klasse. Im letzten Jahr habe ich dort auch meine erste Session zum Thema Bildbearbeitung in der Portrait-Fotografie gehalten. Die kam so gut an, dass ich sie auf Wunsch gleich zweimal gehalten habe. Aber das war bestimmt nur reines Anfängerglück.

Wir als Organisatoren sind natürlich davon überzeugt, dass wir gute Gründe bieten, unser Barcamp Köln finanziell im Rahmen eines Sponsoring zu unterstützen. Jetzt aber mal aus Sicht eines Sponsors: Warum sollten andere Unternehmen ein BarCamp als Sponsor unterstützen?

Das Sponsoring auf einem BarCamp ist mehr als nur Geld für eine Werbeanzeige in die Hand zu nehmen und das Logo irgendwo abgedruckt zu sehen. Wer ein BarCamp sponsert, ist gut beraten, gleich selbst vor Ort teilzunehmen und mit den Teilnehmern in Dialog zu treten. Wer mag, kann
eine Dienstleistung direkt einem Publikum vorstellen und erhält umgehend auch Feedback. Und da ist es ganz egal, aus welcher Branche man kommt. Die Teilnehmer, die für eine klassische – und bestimmt viel trockenere – Konferenz sonst horrende Preise ausgeben würden, danken den günstigen Wissensaustausch häufig mit ehrlichem Empfehlungsmarketing. Da profitieren wir dann alle.

QSC im Netz

* Die QSC AG findet Ihr online, auf Twitter, Facebook und YouTube. (Weitere Kanäle findet Ihr auch im Social Media Newsroom der QSC AG.)

Die letzte Ticketwelle

Inzwischen sind bereits 150 Tickets für das BarCamp Köln verkauft. Wer mitgerechnet hat, merkt: Da ist noch etwas Platz bei QSC.

Deshalb gibt es noch einmal 50 Tickets. Die letzte Ticketwelle startet am Mittwoch, 22. Juli 2015 um 12 Uhr – wie gehabt auf der Tickets-Seite oder über das Xing-Event (bitte dort eines der kostenpflichtigen Tickets beziehen, der Klick auf „Zusagen“ reicht alleine nicht).

Und damit Ihr in Zukunft keine Neuigkeiten rund ums BarCamp Köln verpasst, empfehlen wir Euch unseren Newsletter:


Ich möchte per Mail über Neues zum BarCamp Köln informiert werden (Newsletter, max. 1x pro Woche)


 

Und jetzt vergesst nicht, Euch eine Erinnerung für den 22. Juli zu stellen. Wir drücken Euch die Daumen für die letzte Ticketwelle. 🙂